scrollTop Icon
Link zum FilmTipp Kokon

Kokon

Ein Film von Leonie Krippendorff Deutschland 2020 / 99 Min ab 13 Jahre Schulkinowochen-Film

Inhalt

Es ist Sommer in Berlin-Kreuzberg, heiß und stickig. Die 14-jährige Nora zieht mir ihrer großen Schwester und deren Freund*innen um die Häuser. Zwischen Schwimmbad und Schule, auf Hausdächern und Partys wird medial geprägten Körperbildern nachgeeifert, werden Rollenmuster Peergroup-konform ausgefüllt, Liebespaare gebildet. Nora ist mittendrin und doch am Rand. Sie beobachtet die Welt um sich herum und sich darin. Für sie ist es ein Sommer der Metamorphose vom Kind zur jungen Erwachsenen. Intensiv, bunt und leise im Lauten mischen sich Ereignisse und Erlebnisse. Die erste Menstruation, neu wahrgenommene Körperlichkeit, sexuelles Begehren. Nora begegnet der faszinierenden Romy und verliebt sich. Es gibt gebrochene Herzen und Konflikte. Und es geht weiter. Während sich sonnenverbrannte Haut schält und Noras Raupen ihre Kokons spinnen, nabelt sich das Mädchen Stück für Stück ab, findet und steht zu sich selbst. Am Ende sind Schmetterlinge in der Luft und auch Nora scheint zu fliegen.

filmisch

Leonie Krippendorffs Film erzählt unverstellt und mit befreiender Natürlichkeit vom Erwachsenwerden. Den vielen aufwühlenden Momenten in der Pubertät setzt der Film aus Noras Perspektive eine neugierig-beobachtende Erzählung entgegen. Dabei werden auch oftmals unangenehme oder tabuisierte Themen mit Selbstverständlichkeit behandelt. Sonnendurchflutete Bilder und warme Farben transportieren aufkeimende Begierde und Sinnlichkeit und eine poetisch-symbolische Bildsprache bietet einen offenen Zugang zu Fragen, die jede*r für sich beantworten muss. Immer wieder bettet der Film auch Sequenzen aus Smartphone-Aufnahmen mit Audiokommentar ein. In einer Form zwischen Video-Tagebuch und Social-Media-Post übertragen sie Noras Wahrnehmung und Entwicklung – ebenso wie die metaphorische Erzählung von Noras Raupen, die gleichfalls den Schritt in die nächste Lebensphase gehen. „Kokon“ macht Mut und stärkt werdende Jugendliche, bei diesem Schritt den eigenen Weg zu gehen.

Kokon (Trailer)

Credits

Filmtitel
Kokon
Kinostart
13.08.2020
Genre
Jugendfilm, Coming-of-Age
Regie
Leonie Krippendorff
Buch
Leonie Krippendorff
Darsteller*innen
Lena Urzendowsky, Jella Haase, Lena Klenke, Elina Vildanova, Anja Schneider u. a.
Altersempfehlung
ab 13 Jahre
FSK
ab 12 Jahre