scrollTop Icon
Link zum FilmTipp Mama Muh und die große weite Welt

Mama Muh und die große weite Welt

Ein Film von Christian Ryltenius, Tomas Tivemark Schweden 2021 / 65 Min ab 5 Jahre Schulkinowochen-Film

Inhalt

Mama Muh tut viele Dinge, die für eine Kuh außergewöhnlich sind. Sie spricht, beherrscht den aufrechten Gang, kann einen Handstand oder rutscht eine Wasserrutsche herunter. Die mit ihr befreundete Krähe Krah ist solchen Abenteuern abgeneigt und fordert, dass Muh sich wie eine „stinknormale Kuh“ verhält. Der Wunsch rückt in weite Ferne, als Muh eine namenlose Storchendame kennenlernt, die den Sommer über im Wald neben dem Bauernhof nisten will. Als Zugvogel kommt die Störchin „von überall her“, ihre Berichte von Wüsten, exotischen Tieren und fernen Städten wecken Muhs Reiselust. Das regt Muh, Krah und die Störchin an, ihre Vorstellungen von einem richtigen Zuhause auszutauschen. Die Krähe findet die Veränderungen anstrengend und sorgt sich um die Verbindung zu Muh, die tatsächlich auf Wanderschaft gehen will.

filmisch

Der schwedische Kinderfilm MAMA MUH UND DIE GROSSE WEITE WELT adaptiert bruchlos die auch hierzulande sehr populären Bilderbücher von Jujja Wieslander und Sven Nordqvist. Die animierte Zeichentrickoptik und der beschauliche Inhalt des 65-minütigen Films sind konsequent auf das junge Zielpublikum zugeschnitten. Christian Ryltenius und Tomas Tivemark setzen den idyllischen Bauernhof nebst See, Wald und Wiese stimmungsvoll in Szene. Zu den Bildern ertönt eine fröhliche, teils um Gesang ergänzte Musik. Die Handlung entfaltet sich in kleinen Episoden, die das Beziehungsgeflecht und die unterschiedlichen Heimatvorstellungen der drei Hauptfiguren verhandeln. Die übersichtliche Gestaltung ist ebenso kindgerecht wie die Mischung aus lustigen und nachdenklichen Szenen; auch die deutsche Synchronisation gefällt.

MAMA MUH UND DIE GROSSE WEITE WELT | Offizieller deutscher Trailer | Ab 3. November im Kino!

Credits

Filmtitel
Mama Muh und die große weite Welt
Originaltitel
Mamma Mu hittar hem
Kinostart
03.11.2022
Genre
Animationsfilm, Kinderfilm, Literaturadaption
Regie
Christian Ryltenius, Tomas Tivemark
Buch
Peter Arrhenius nach Motiven der Bilderbuchreihe von Jujja Wieslander und Sven Nordqvist
Darsteller*innen
Sprecher*innen: Rachel Mohlin, Johan Ulveson, Tiffany Kronlöf u. a.
Altersempfehlung
ab 5 Jahre
FSK
ohne Altersbeschränkung