scrollTop Icon
Link zum FilmTipp Niemals Selten Manchmal Immer

Niemals Selten Manchmal Immer

Ein Film von Eliza Hittman USA 2020 / 102 Min ab 14 Jahre Schulkinowochen-Film

Inhalt

Die 17-jährige Autumn ist schwanger. Ihre Familie weiß davon nichts, aber sie selbst ist sich sicher, dass sie noch kein Kind bekommen will. „Gibt es eine Möglichkeit, dass positiv doch negativ sein könnte?“, fragt sie ihre Frauenärztin nach dem Schwangerschaftstest. Als Antwort zeigt diese ihr ein Video mit dem Titel „Hard Truth“. Im US-Bundesstaat Pennsylvania sind Abtreibungen nicht verboten, werden aber nur an wenigen Orten durchgeführt – und bei Minderjährigen nur mit Zustimmung der Eltern. Deshalb fährt Autumn heimlich mit ihrer Cousine Skylar nach New York. Nachdem die Mädchen ihr gesamtes Bargeld für den Schwangerschaftsabbruch in einer Klinik aufgebraucht haben, müssen sie notgedrungen eine Nacht in Malls, U-Bahnhöfen und Spielhallen verbringen. Mehrfach werden sie damit konfrontiert, wie Männer auf verschiedene Art Macht über den Körper von Frauen beanspruchen.

filmisch

Die Regisseurin Eliza Hittman hat schon in ihrem Film „Beach Rats“ (2017) bewiesen, dass sie großes Einfühlungsvermögen für Identitätsfragen und Sinnkrisen von jungen Menschen besitzt. Auch in „Niemals Selten Manchmal Immer“ ist die Bildgestaltung (Hélène Louvart) intim, rückt teils schmerzhaft nah an den Körper der Protagonistin heran – etwa wenn sie in einem Moment der Verzweiflung auf ihren schwangeren Bauch schlägt. Beim dramatischen Höhepunkt des Films, wenn Autumn in einer Planned-Parenthood-Klinik einen Fragebogen zu Beziehungs- und Gewalterfahrungen beantworten soll, bleibt die Kamera minutenlang auf dem Gesicht der Hauptdarstellerin Sidney Flanigan. Ihre Partnerin in der Szene ist keine Schauspielerin, sondern eine tatsächliche Schwangerschaftsberaterin aus der New Yorker Klinik, wo der Film gedreht wurde. Die reduzierte Form der Inszenierung, der klare Fokus der Erzählung auf die Hauptfigur und die Besetzung authentischer Laiendarstellerinnen stehen in der Tradition des filmischen Realismus. Ein leiser, melancholischer Soundtrack der Songwriterin Julia Holter verleiht dem Film seine emotionale Grundierung.

Niemals Selten Manchmal Immer - Trailer deutsch/german HD

Credits

Filmtitel
Niemals Selten Manchmal Immer
Originaltitel
Never Rarely Sometimes Always
Kinostart
01.10.2020
Genre
Drama, Coming-of-Age
Regie
Eliza Hittman
Buch
Eliza Hittman
Darsteller*innen
Sidney Flanigan, Talia Ryder, Théodore Pellerin, Sharon Van Etten, Ryan Eggold u.a.
Altersempfehlung
ab 14 Jahre
FSK
ab 6 Jahre