scrollTop Icon
Link zum FilmTipp Räuberhände

Räuberhände

Ein Film von İlker Çatak Deutschland 2021 / 93 Min ab 16 Jahre Schulkinowochen-Film

Inhalt

Samuel lebt größtenteils bei der Familie seines besten Freundes Jannik, denn seine alkoholkranke Mutter Irene ist mit der Erziehung überfordert. Obwohl beide Jungen sehr gegensätzlich sind, wirken sie unzertrennlich. Ihre Freizeit verbringen sie in einer Gartenlaube, wo sie Zukunftspläne schmieden. Jannik verspricht, Samuel nach Istanbul zu begleiten, wo dieser seinen ihm unbekannten Vater suchen will. Nach dem bestandenen Abitur feiern die Freunde auf einem Rummelplatz, wo Irene und Jannik miteinander Sex haben. Samuel wird Zeuge davon. Er reagiert geschockt, für ihn stellt das Ereignis einen Tabubruch dar. Jedoch sind die beiden nicht in der Lage, über den Abend zu sprechen. Wie geplant fahren sie nach Istanbul. Dort müssen sie jedoch feststellen, dass ihr freundschaftliches Band immer wieder an diesen unaufgearbeiteten Konflikt heranführt und sich ihre Beziehung zueinander verändern wird.

filmisch

Nach seinem Spielfilmdebüt „Es war einmal Indianerland“ (2017) setzt Regisseur Ilker Çatak erneut eine literarische Vorlage um: Finn-Ole Heinrichs Roman „Räuberhände“ (2007) avancierte bereits kurz nach dem Erscheinen in einigen Bundesländern zum Abiturstoff. Das darauf basierende Drehbuch reduziert das Figurenensemble und blendet einige Erzählebenen der Vorlage wie die gemeinsame Kindheit von Samuel und Jannik aus. Stattdessen konzentriert sich die Handlung auf die Ereignisse rund um die Abiturfeier sowie auf die Reise nach Istanbul. Çatak fokussiert im ersten Teil des Filmes auf Coming-of-Age-Elemente, indem er den Konflikten der Jungen mit ihren Eltern Raum gibt. Im zweiten Teil finden sich Roadmovie-Motive wieder: Die Suche der Jungen nach dem Vater spiegelt die Suche nach der eigenen Identität wider.

Räuberhände Trailer Deutsch | German [HD]

Credits

Filmtitel
Räuberhände
Kinostart
02.09.2021
Genre
Literaturverfilmung, Drama, Road Movie, Coming-of-Age
Regie
İlker Çatak
Buch
Gabriele Simon, Finn-Ole Heinrich
Darsteller*innen
Emil von Schönfels, Mekyas Mulugeta, Katharina Behrens, Godehard Giese, Nicole Marischka
Altersempfehlung
ab 16 Jahre
FSK
ab 16 Jahre