scrollTop Icon
Link zum FilmTipp Yalda

Yalda

Ein Film von Massoud Bakhshi Frankreich, Deutschland, Schweiz, Luxemburg, Iran 2019 / 89 Min ab 15 Jahre Schulkinowochen-Film

Inhalt

Millionen von Menschen schalten ein, wenn im iranischen Fernsehen die Sendung „Freude der Vergebung“ läuft. Sie verspricht Drama, Emotionen und jede Menge Spannung. Zudem können die Zuschauer*innen per SMS über den Ausgang der Reality-Show mitentscheiden. Für Maryam, die am Abend des Yalda-Festes Gast im Studio ist, geht es dabei um Leben und Tod. Sie wird beschuldigt ihren Ehemann Nasser, wohlhabend und 40 Jahre älter als sie, ermordet zu haben. Sie hat ihn im Streit von sich gestoßen. Ein unglücklicher Sturz. Er hätte gerettet werden können, doch sie rannte fort, anstatt einen Arzt zu rufen. Die junge Frau ist zum Tode verurteilt. Sie hat nur eine Chance: Mona, die erwachsene Tochter des Verstorbenen und einst Maryams Vertraute, muss ihr vor laufender Kamera verzeihen.

filmisch

YALDA ist formal als Kammerspiel, dramaturgisch wie ein Gerichtsdrama angelegt, das sowohl vor und hinter den Kulissen spielt. Maryam betritt als Gefangene das TV-Studio und gerät dort in eine andere Zwangssituation. Auch hier ist sie nicht frei, interessiert sich niemand für ihre Belange. Ihre Rolle ist die der reuigen Sünderin. Die Kamera rückt Maryam, aber auch ihrer Kontrahentin immer wieder nah, erforscht ihre Gesichter, engt damit aber auch den bildlichen Radius ein. Das TV-Studio ist eine abgeschottete, in künstliches Licht getauchte Welt, in der sich ein menschliches Drama zuspitzt. Die Sendung, für die es im Iran reale Vorbilder gibt, wird so zu einem Brennglas, das ein Rechtssystem aufzeigt, das das „Recht auf Vergeltung“ verbürgt. Maryams Schicksal verweist darüber hinaus auch auf die Diskriminierung von Frauen in der iranischen Gesellschaft sowie auf sozio-ökonomisch bedingte Ungleichheiten.

YALDA Official Trailer Deutsch German (2020)

Credits

Filmtitel
Yalda
Originaltitel
Yalda - A Night for Forgiveness
Kinostart
27.08.2020
Genre
Drama
Regie
Massoud Bakhshi
Buch
Massoud Bakhshi
Darsteller*innen
Sadaf Asgari, Behnaz Jafari, Fereshte Sadre Orafaiy, Forough Ghajabagli, Arman Darvish u. a.
Altersempfehlung
ab 15 Jahre
FSK
ab 12 Jahre